SV SANDHAUSEN

U14 siegt deutlich, U12 bejubelt Erfolg in der Schlussminute

Ungefährdet war der 5:0-Sieg, den die U14 am vergangenen Wochenende bei der SpVgg Durlach-Aue feierte. Die U12 machte es derweil spannend. Unser Überblick:

U14 / C-Junioren, Verbandsliga

SpVgg Durlach-Aue – SV Sandhausen II 0:5 (0:4)

Mit einem 5:0-Auswärtserfolg bei der SpVgg Durlach-Aue feierte unsere U14 den zweiten Sieg in im zweiten Rückrundenspiel. Bereits nach sieben Minuten hatte der SVS-Nachwuchs für eine beruhigende 2:0-Führung gesorgt – und auch in der Folge kamen die Schwarz-Weißen immer wieder zu Großchancen, versäumten es allerdings, frühzeitig für die Vorentscheidung zu sorgen.

So dauerte es bis kurz vor der Halbzeit, bis durch ein Eigentor der Heimmannschaft das 3:0 für den SVS fiel. Unmittelbar mit dem Pausenpfiff belohnten sich die Jungs vom Hardtwald dann mit dem vierten Treffer.

Im zweiten Durchgang zeigten die Hardtwald-Junioren dann eine äußerst reife und überlegte Spielanlage, bespielten geduldig die gegnerische Abwehrreihe und erzielten nach einer sehenswerten Kombination in der 65. Minute den 5:0-Endstand. Ein Auftreten, das Cheftrainer Emre Büyükakpinar freute: „Die fußballerische Weiterentwicklung ist momentan Woche für Woche spürbar und wir werden versuchen, diese positive Entwicklung maximal hochzuhalten.“

Das nächste Spiel bestreit die U14 am kommenden Sonntag, den 20.03.22, um 11:00 Uhr in Sandhausen gegen die U15 vom SV Schwetzingen.

U12 / D-Junioren, Kreisliga

SV Sandhausen – ASC Neuenheim 2:1 (0:0)

Nach souveräner Qualifikation für die Kreisliga in der Herbstrunde, wartete am ersten Spieltag mit dem ASC Neuenheim direkt ein harter Brocken auf die U12 auf dem heimischen Kunstrasenplatz.

Das Spiel begann ausgeglichen und fand größtenteils zwischen den Strafräumen statt. Beide Teams verteidigten konzentriert und boten dem Gegner wenig Räume. Der erste Aufreger ereignete sich Mitte der ersten Hälfte, als ein Schuss nach einer zu kurz geklärten Ecke an die Unterkante der Latte klatschte – Glück für die Sandhäuser, hier nicht in Rückstand zu geraten. In der Folge konterten die Neuenheimer noch zweimal gefährlich, setzten die Abschlüsse jedoch neben das Tor, wodurch es torlos in die Halbzeit ging.

In die zweite Halbzeit startete der SV Sandhausen mit einer verbesserten Spielanlage, konnten den Ballbesitzanteil merklich erhöhen und spielte sich immer wieder ins letzte Drittel, wo zunächst noch kein Durchkommen war. In der 42. Spielminute war es dann jedoch so weit. Nach einer überlegten Flanke auf den zweiten Pfosten köpfte Kian Akman den Ball aus kurzer Distanz ins kurze Eck und sorgte so für die Führung. Im Anschluss blieb man die spielbestimmende Mannschaft, musste wenige Minuten vor Schluss jedoch nach einem zu nachlässig verteidigten Einwurf den Ausgleich hinnehmen. In der Schlussminute gab es dann noch einen letzten Eckball für Sandhausen. Der Ball fiel nach einer zu kurz geratenen Abwehraktion Fabio Gonzalez vor die Füße, der ihn flach ins Eck schob und so den viel umjubelten Siegtreffer erzielte.

SVS-Coach Patrick Molle: „In der ersten Halbzeit konnten wir nicht die Intensität auf den Platz bringen, die wir uns vorgenommen haben. Da wir in der zweiten Halbzeit deutlich aktiver gegen den Ball waren, konnten wir das Spiel an uns reißen und uns Chancen erspielen, die wir heute sehr effizient genutzt haben. Solche Last-Minute-Siege sind für die Mannschaft natürlich immer sehr emotional und wir freuen uns über einen gelungenen Auftakt.“

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2022 SV Sandhausen - webdesign by zeitlosdesign