SV SANDHAUSEN

U17: Stärken stärken, Schwächen verbessern

U17 steht hartes Auftaktprogramm bevor – „Wir sind heiß auf die Oberliga“

Als erste Mannschaft am Hardtwald-Campus startete unsere U17 direkt nach den Pfingstferien in die Vorbereitung zur kommenden Saison – zunächst allerdings noch ohne die Neuzugänge, die erst Ende Juni zur Mannschaft stießen. Seither steht Cheftrainer Jonathan Zimmer der komplette 22-Mann-Kader zur Verfügung. Gemeinsam mit seinen Co-Trainern Paul Brömmer und David Wüst, Athletiktrainer Maximilian Müller, Torspieltrainer René Hekler, den Physiotherapeut:innen Jacqueline Beger und Niklas Schmitt, sowie Teammanager Fabian Dais startete das Team in die Vorbereitung.

„Die ersten Wochen der Saisonvorbereitung dienten uns und der Mannschaft vor allem als Kennenlernphase in der neuen Teamkonstellation“, gibt Zimmer einen Einblick in den Vorbereitungsbeginn. „Daneben standen zahlreiche Testspiele auf dem Programm, bei denen die Jungs viel Spielzeit sammeln konnten.“ Zusätzlich brachte Athletiktrainer Müller das Team im Kraftraum ordentlich ins Schwitzen: Beim SVS-Partner „Pfitzenmeier“ wurden auch die muskulären Grundlagen für die kommende Saison gelegt.

Einen fußballerischen Härtetest durchlief die U17 Ende Juli beim Bundesliga-Turnier in Sinzheim. Gegen den 1.FC Saarbrücken, den Karlsruher SC, den 1.FC Kaiserslautern und die SpVgg Unterhaching belegte man am Ende einen guten, vierten Platz. Darauf folgte ein „kleiner“ Derbysieg im Testspiel gegen den FC Astoria Walldorf (3:0).

„Die Mannschaft bringt eine hohe Dynamik, den absoluten Siegeswillen durch einen super Charakter, und viel Körperlichkeit mit“ beschreibt Cheftrainer Jonathan Zimmer sein Team nach den ersten Wochen. „Diese Eigenschaften wollen wir natürlich zu unserem Vorteil nutzen und entsprechend in unsere Spielidee einfließen lassen“, so Zimmers erste Vorgaben für die neue Saison. Mit einer konkurrenzstarken B-Junioren Oberliga BaWü wartet eine große Herausforderung auf unsere U17.

Dafür will man in den kommenden Wochen weiterhin an den Grundlagen wie der richtigen Positionierung in der Grundordnung, Lösungsmöglichkeiten im Spielaufbau und das Vermitteln von Pressingvorgaben im Spiel gegen den Ball arbeiten. Ergänzt werden diese Inhalte mit Schwerpunkten aus dem athletischen Bereich, um der hohen Anforderung der B-Junioren Oberliga gerecht zu werden. „Bis Ende August begleitet uns der erste große Krafttrainingsblock der Saison bei unserem Kooperationspartner Pfitzenmeier. Dort soll der Fokus auf Muskelaufbau und Schnellkraft gesetzt werden. Gleichzeitig arbeiten wir auf dem Trainingsplatz an der Antritts- und Grundschnelligkeit“, so Athletiktrainer Maximilian Müller. Aber auch die Standardstärke der vergangenen U16 Saison des Jahrgangs 2006 will das Trainerteam bewusst einsetzen. „Ein Großteil unserer Tore in der vergangenen Saison sind durch Standardsituationen gefallen. Unser Ziel: Die Stärken weiter stärken und unsere Schwächen verbessern“, fasst Jonathan Zimmer zusammen.

Los geht es für die U17 Mannschaft in dieser Saison am Samstag, den 3. September mit einem Auswärtsspiel bei der U17 von Sonnenhof-Großaspach. Im Anschluss folgt dann am zweiten Spieltag ein Heimspiel gegen die U17 vom SSV Ulm (Samstag, 10. September) und ein Auswärtsspiel bei der U16 der TSG Hoffenheim (Samstag, 17. September). „Ein hartes Auftaktprogramm für uns in die neue Saison. Doch genau darauf haben wir uns in dieser Saison eingestellt und somit wissen wir nach den ersten drei Wochen direkt, wo wir stehen. Wir freuen uns jetzt schon auf den Saisonstart und sind heiß darauf, uns in der Oberliga erneut zu beweisen“, so Cheftrainer Zimmer.

 

Fotos (c): SVS

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2022 SV Sandhausen - webdesign by zeitlosdesign