SV SANDHAUSEN

Drei Fragen an..."Wir freuen uns auf dieses Spiel – jeder weiß, um was es am Sonntag geht."

Andrew Wooten markierte im Hinspiel gegen 1860 München in der Nachspielzeit das goldene Siegtor. Nun wirft er einen Blick auf das Auswärtsspiel bei 1860 München in der Allianz Arena (08.03.2015, 13:30 Uhr).

Andrew, es fällt auf, dass die Mannschaft verletzungsbedingte Rückschläge gut verkraften kann. Für den verletzten Leart Paqarada kam Timo Achenbach in die Start-Elf und machte prompt ein gutes Spiel. Die Verletzung von Manuel Stiefler während des Spiels gegen den VfR Aalen konnte ebenfalls gut aufgefangen werden. Ist die mannschaftliche Geschlossenheit eine der Stärken des SV Sandhausen?

Wir halten ganz einfach alle zusammen. Innerhalb der Mannschaft kommt jeder mit jedem gut aus und alle geben im Training Gas. Somit kann auch jeder Spieler einen anderen Spieler gut ersetzen. Wir versuchen, unserem Trainer die Entscheidung so schwer wie möglich zu machen, wer letztendlich auf dem Platz stehen darf.

Im Hinspiel hatte der SVS gegen 1860 München die Nase vorne, musste allerdings bis zur Nachspielzeit zittern. Erst dann konntest du das entscheidende 1:0 markieren. Ist am Sonntag eine ähnlich enge Partie zu erwarten?

In der Hinrunde hatten wir ja sogar noch die Gelb-Rote Karte für Lukas Kübler zu verkraften. Es wird bestimmt wieder eng zugehen und sehr schwer werden. Nach dem Trainerwechsel hat 1860 wieder mehr Selbstvertrauen und mehr Mut – das belegt auch der Punkt, den sie beim FC Ingolstadt geholt haben. Jedoch haben wir auch jede Menge Selbstvertrauen. Wir wissen, was wir drauf haben und fahren nach München, um dort zu gewinnen. Wenn jeder dann auch das abruft, was er kann, dann bin ich zuversichtlich, dass wir drei Punkte mitnehmen.

1860 München liegt derzeit sechs Punkte hinter dem SVS. In der Heimtabelle sind die Löwen mit zwei Siegen Schlusslicht. Wie lautet die Marschroute, nachdem ihr die vergangenen beiden Auswärtsspiele in Ingolstadt und Fürth durchaus positiv gestaltet habt?

Wir werden natürlich versuchen, so zu spielen, wie wir es in den letzten Spielen auch gemacht haben. Der Erfolg gibt uns ja Recht. Natürlich wollen wir in der Allianz Arena wieder aggressiv auftreten, gut stehen und mit ein paar Kontern zum Erfolg kommen. Wir freuen uns auf dieses Spiel – jeder weiß, um was es am Sonntag geht. Zusätzlich ist ein Spiel in der Allianz Arena etwas Spezielles. Hier waren schon absolute Top-Stars auf dem Platz und die Atmosphäre ist schon etwas ganz Besonderes. Darauf freuen wir uns alle.

Dein Tipp?

Ein 3:1-Auswärtssieg.

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign