SV SANDHAUSEN

"Mit dieser Einstellung und Mentalität hast du es nicht verdient, hier zu gewinnen" - Die Stimmen zum Spiel

Die Stimmen zum Spiel SSV Ulm - SV Sandhausen.

Matthias Imhof, Sportdirektor: "In der ersten Halbzeit waren wir überhaupt nicht gut im Spiel und haben uns den Schneid abkaufen lassen. Dadurch bekommen wir verdient den ersten Gegentreffer. Beim 2:0 unterbricht der Schiedsrichter das Spiel leider nicht im Voraus, als Dennis Diekmeier auf dem Boden liegt. Der Schiedsrichter hat hier mit zweierlei Maß gemessen, da er auf der Gegenseite das Spiel aufgrund eines Krampfes der Gastgeber umgehend unterbrochen hat. Die Leistung in der zweiten Halbzeit war dann die, die wir uns eigentlich für das gesamte Spiel vorgenommen hatten. Wir hatten Chancen, haben uns aber dafür leider nicht belohnt. Die erste Halbzeit war schlecht, die zweite gut."

Jens Keller, Cheftrainer: "Wir haben in der ersten Halbzeit ein großes Stück dazu beigetragen, dass wir dieses Spiel verloren haben. Wenn du mit so einer Einstellung und Mentalität auf den Platz gehst, hast du es nicht verdient, hier zu gewinnen. Dazu kommt eine Schiedsrichterleistung, die leider nicht auf unserer Seite war - aber wir müssen uns an unsere eigene Nase fassen. In der zweiten Halbzeit haben wir nochmal alles probiert, die erste Halbzeit war aber sehr schlecht von uns. Unter dem Strich haben wir verdient verloren. Für uns ist der Zug nach vorne erst abgefahren, wenn er rechnerisch nicht mehr erreichbar ist. Wir müssen aber erst einmal an unserer Leistung arbeiten. Mit der Leistung aus der ersten Halbzeit haben wir da oben nichts verloren."

Dennis Diekmeier: "Es tut brutal weh, denn mit einem Sieg wären wir heute wieder voll im Aufstiegsrennen gewesen. Wir bekommen zwei Eckballgegentore in der ersten Halbzeit und waren auch nicht so agil, wie wir es dann im zweiten Durchgang waren. Wir brachten nach dem Seitenwechsel viel mehr Aggressivität in die Zweikämpfe, das hat uns am Anfang gefehlt. Mit dem Anschlusstreffer hätten wir das Spiel vielleicht nochmal drehen können, das ist uns leider nicht gelungen. Wir müssen 90 Minuten diese Leistung abrufen, die wir heute und auch in der vergangenen Woche erst über die zweiten 45 Minuten auf den Platz gebracht hatten."

Foto (c): SVS/Eibner

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2024 SV Sandhausen - webdesign by zeitlosdesign