SV SANDHAUSEN

SV Darmstadt 98 gegen SV Sandhausen: Die Top-Facts zum Spiel

Der SV Darmstadt hat sich seinen Auftakt in der zweiten Bundesliga sicherlich anders vorgestellt: Bereits nach 17 Sekunden gerieten die Lilien in Regensburg in Rückstand. Das Spiel ging 2:0 verloren. Heute Abend (18:30 Uhr) ist der SV Sandhausen in Darmstadt zu Gast.

Kampf wurde nicht belohnt

Gegen Jahn Regensburg rannten die „Lilien“ einem sehr frühen Rückstand hinterher. Allerdings gaben sie sich nicht auf und kamen zu Torchancen, die ungenutzt blieben. Der Platzverweis von Innenverteidiger Patric Pfeiffer warf den SV Darmstadt zurück, doch die Mannschaft von Torsten Lieberknecht gab sich nicht auf. Am Ende gaben viele vergebene Torchancen und das Spiel in Unterzahl den Ausschlag für die Auftaktniederlage der Darmstädter.

Ausgeglichene Bilanz in der 2. Liga

In zwölf Partien standen sich der SV Sandhausen und der SV Darmstadt 98 in der 2. Liga bisher gegenüber. Die Bilanz ist recht ausgeglichen, die „Lilien“ liegen etwas vorne: Drei Partien gewann der SVS, vier Spiele endeten remis, fünf Begegnungen entschied Darmstadt 98 für sich. Das letzte SVS-Gastspiel am Böllenfalltor endete unentschieden, Ahmed Kutucu traf nach Vorarbeit von Cebio Soukou zum späten Ausgleich.

Fragezeichen in Abwehr und Angriff

Viele Offensiv-Akteure der „Lilien“ sind derzeit (noch) nicht richtig fit. Neben Neuzugang Oscar Vilhelmsson, der sich erst noch in Deutschland akklimatisieren muss und sich kürzlich im Training zwei Bänder im Sprunggelenk riss, fehlt Aaron Seydel weiterhin. Bei Magnus Warming reichte es in Regensburg noch nicht für die Startelf. Hinzu kommt der Ausfall von Mathias Honsak, der an Rückenproblemen laboriert.

Zusätzlich steht Trainer Torsten Lieberknecht vor einer weiteren Herausforderung: Seine zwei Stamm-Innenverteidiger fehlen gegen den SVS. Patric Pfeiffer pausiert nach der Ampelkarte und Thomas Isherwood hat sich im ersten Saisonspiel einen Muskelbündelriss im rechten Oberschenkel zugezogen. Deshalb hat der Verein reagiert und am Mittwoch Christoph Zimmermann von Premiere League-Absteiger Norwich City verpflichtet. Mit Neuzugang Zimmermann, Jannik Müller und Clemens Riedel stehen nun wieder drei Spieler für die Innenverteidigung zur Verfügung. Ob Zimmermann bereits gegen den SVS eine Rolle spielt, ist offen.

Die viertgrößte Stadt Hessens

Zum Abschluss noch einige Informationen zur Stadt, in der der SVS antritt: Darmstadt ist mit etwas mehr als 159.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt Hessens – hinter Frankfurt am Main, Wiesbaden und Kassel. In Darmstadt sind zahlreiche Universitäten, Hochschulen und Forschungseinrichtungen ansässig, beispielsweise die 1877 gegründete Technische Universität.

 

Foto (c): Kim Rileit

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2022 SV Sandhausen - webdesign by zeitlosdesign