SV SANDHAUSEN

Top-Facts zum Spiel Sandhausen gegen Aue

Mit drei Punkten im Gepäck kehrte das Team von Cheftrainer Jens Keller vom Auswärtsspiel in Dresden zurück. Jetzt wollen die Männer vom Hardtwald im ersten Heimspiel des Jahres nachlegen und auch Erzgebirge Aue schlagen. Los geht’s im GP Stadion am Hardtwald am Mittwoch, den 24. Januar, um 19 Uhr.

Sandhausen gegen Aue – die Bilanz

Sandhausen und Aue trafen bisher 23 Mal in der 2. und 3. Liga aufeinander. Die Veilchen gingen nach elf Partien als Sieger vom Platz, sechs Partien konnte der SVS für sich entscheiden. In sechs weiteren Begegnungen konnte kein Sieger ermittelt werden, sodass die Punkte geteilt wurden. Im Hinrunden-Match hatte Aue mit einem knappen 2:1-Heimsieg die Nase vorn.

Sauberer Sechszehner

Aue ist eines von zwei Teams in Liga 3, das bisher keinen Elfmeter verschuldete. Lediglich gegen den MSV Duisburg, derzeit auf dem vorletzten Platz, wurde in der laufenden Saison noch kein Foulspiel im Strafraum gewertet.

Sieglos in Liga 3

Der SVS konnte keines der fünf Duelle mit den Veilchen in der 3. Liga für sich entscheiden. Bisher stehen drei Niederlagen und zwei Unentschieden zu Buche, das Torverhältnis fällt mit 4:9 zugunsten der Schachter aus. Das Heimspiel bietet eine gute Gelegenheit, das Blatt zu wenden.

Göttlichers Wiedersehen

Vor der Saison verpflichtete der SVS mit Felix Göttlicher ein Ex-Veilchen. Der großgewachsene Innenverteidiger stand zuvor bei Aue unter Vertrag, wurde jedoch an die Würzburger Kickers verliehen. Nun trifft er erneut auf seinen ehemaligen Arbeitgeber, nachdem er im Hinspiel zwar im Kader stand, jedoch nicht eingewechselt wurde.

Rehnen und die weiße Weste

SVS-Keeper Nikolai Rehnen ist gemeinsam mit Unterhachings Schlussmann René Vollath der Torhüter, der seinen Kasten in dieser Spielzeit am häufigsten sauber halten konnte. Ganze acht Partien bestritten die beiden jeweils, ohne einen Treffer zu kassieren.

Achtung, Gelb-Alarm

Die Mannschaft aus Aue gehört im Liga-Vergleich eher zu den Mannschaften, die mit wenigen Verwarnungen auskommen. Bei insgesamt 45 Gelben und einer Gelb-Roten Karte sticht jedoch ein Akteur heraus: Verteidiger Niko Vukancic holte sich in seinen bisher 20 Einsätzen für die Veilchen bereits neun Gelbe Karten beim Schiedsrichter ab. Nur Ingolstadts Ryan Malone hat ebenfalls neun Gelbe Karten gesehen. Folgt eine weitere gegen den SVS, ist der Abwehrspieler für die kommende Partie gesperrt. Bei den Schachtern droht ebenfalls Danhof, Schikora, Seitz und Stefaniak (je 4 Gelbe Karten) eine Sperre.

Anreise

Alles Informationen zur Anreise gibt es auf der SVS-Webseite unter:

www.svs1916.de/wir/gp-stadion.html

Jetzt Tickets sichern!

Die Tickets sind im Online-Ticketshop sowie im Fanshop in der Jahnstraße erhältlich. 

Öffnungszeiten im Fanshop

  • Montags geschlossen
  • Dienstags, mittwochs und freitags von 10 bis 12:30 Uhr und von 13:30 bis 17 Uhr
  • Donnerstags von 10 bis 12:30 Uhr und 13:30 bis 18 Uhr

Der Online-Ticketshop und der Online-Fanshop sind wie gewohnt rund um die Uhr nutzbar.

Foto (c): SVS/foto2press

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2024 SV Sandhausen - webdesign by zeitlosdesign