SV SANDHAUSEN

"Wir wollen das Spiel dominieren!“

Das Weiterkommen im Landespokal im Rücken, geht es für den SV Sandhausen mit einer Heimspielwoche weiter: Am Samstag, den 25. November, trifft das Team von Cheftrainer Jens Keller im GP Stadion am Hardtwald auf Tabellenschlusslicht MSV Duisburg.

Die Partie gegen den MSV läuft live und exklusiv bei Magenta Sport. Im Rahmen der Spieltags-Pressekonferenz spricht Keller über den Erfolg im Verbandspokal, das Personal, den kommenden Gegner aus Duisburg und lobt die Einstellung der Mannschaft.

Jens Keller über

… die Partie im bfv-Rothaus-Pokal gegen Mannheim: Wir sind im Pokal weitergekommen und haben über weite Strecken ein gutes Spiel abgeliefert. Darüber freuen wir uns natürlich.

… das Personal gegen Duisburg: Am Samstag fehlen weiterhin Lucas Laux (Reha nach Kreuzbandriss), Tim Knipping (Rückenprobleme), Alexander Fuchs (muskuläre Probleme) und Dennis Diekmeier (muskuläre Probleme). Joe-Joe Richardson hat sich im Training eine Verletzung am Meniskus zugezogen und wird vorerst nicht zur Verfügung stehen. Fraglich ist Max Geschwill, der an einer Schwellung im Mittelfuß laboriert. Defensiv gehen wir gerade auf der letzten Rille.

… die Partie gegen Duisburg: Wir wollen von Anfang an zeigen, dass wir hier zuhause sind und das Spiel dominieren. Wenn wir nicht schnell in Führung gehen, werden wir geduldig sein. Wir müssen defensiv konzentriert arbeiten und dürfen nicht viel zulassen. Unsere Qualität wird uns offensiv zu Chancen kommen lassen. Duisburg überlagert oft das Zentrum. Deshalb gilt es dort, die Räume zu schließen.

… die Situation beim MSV: Ich denke, Duisburg steht mit dem Rücken zur Wand. Sie werden aggressiv zu Werke gehen und alles reinhauen.

… den Ärger bei Gegentoren: Wir müssen schauen, dass wir zu null spielen und uns dadurch auch ein Treffer zum Sieg reicht. Bei einem 4:1-Erfolg wie zuletzt gegen Mannheim ist ein Gegentor allerdings nicht ganz so dramatisch – dennoch war es in der Entstehung sehr ärgerlich.

… sein Fazit nach vier Wochen beim SVS:  Ich bin sehr zufrieden, da die Mannschaft gut mitzieht und die Dinge umsetzt. Es ist ein Prozess, der eine gewisse Zeit benötigt. Ich denke jedoch, dass wir kompakt stehen und wenig zulassen. Die Gegentreffer fangen wir durch individuelle Fehler und Unachtsamkeiten. Offensiv konnten wir uns einige gute Umschaltmomente zu Chancen nutzen. Ich habe von Woche zu Woche das Gefühl, dass es runder läuft.

… wenige Wechsel in der Startaufstellung: Ich muss der Mannschaft ein großes Lob aussprechen, gerade den Spielern, die nicht von Beginn an auf dem Platz stehen. Alle ziehen mit! Die Jungs, die eingewechselt werden, helfen dabei, die Spiele zu entscheiden und bringen ordentlich Dampf rein. Allerdings bin ich auch der Meinung, dass Spieler Sicherheit brauchen, um ihre Leistung abzurufen. Deshalb werde ich dem ein oder anderen ein Spiel mehr geben, obwohl ein anderer möglicherweise aktuell besser drauf ist. Ich bin kein Trainer, der alles über den Haufen wirft, wenn es nicht läuft. Sicherheit bekommt man durch Vertrauen.

Jetzt Tickets sichern!

Die Tickets sind im Online-Ticketshop sowie im Fanshop in der Jahnstraße erhältlich. 

Öffnungszeiten im Fanshop

  • Dienstags, mittwochs und freitags von 10 bis 12:30 Uhr und von 13:30 bis 17 Uhr
  • Donnerstags von 10 bis 12:30 Uhr und 13:30 bis 18 Uhr

Der Online-Ticketshop und der Online-Fanshop sind wie gewohnt rund um die Uhr nutzbar.

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2024 SV Sandhausen - webdesign by zeitlosdesign