SV SANDHAUSEN

"Wir haben den Punkt mit viel Leidenschaft und Engagement erkämpft"

Die Stimmen zum Spiel SpVgg Greuther Fürth - SV Sandhausen.

Mikayil Kabaca, Sportlicher Leiter: „Wir sind angereist, um drei Punkte zu holen, leider war es am Ende nur einer. Wir kamen gut ins Spiel und konnten den ersten Fehler des Gegners zur Führung nutzen. Anschließend haben wir gut verteidigt, während der Gegner drückte. In Halbzeit zwei kassieren wir direkt den Ausgleich – dieser Start war sehr unglücklich. Nun wollen wir gegen Magdeburg den Bock umstoßen.“

Alois Schwartz, Cheftrainer: „Auswärts ist ein Punkt in Ordnung. Wir haben gut begonnen, sodass der Gegner wenig Lösungsmöglichkeiten hatte. Die Führung gab uns Sicherheit. Dann haben wir dem Gegner zu viele Räume gelassen, dank eines guten Patrick Drewes gehen wir mit der Führung in die Pause. Der schnelle Ausgleich hat uns nicht gutgetan, dennoch haben wir gut verteidigt. Insgesamt haben wir uns den Punkt mit viel Leidenschaft und Engagement erkämpft.“

Alexander Esswein: „Ich denke wir fangen gut an und gehen verdient in Führung. Fürth kommt dann dank ihrer guten Mannschaft besser ins Spiel. Am Ende können wir nach einem schweren und anstrengenden Spiel mit dem Punkt zufrieden sein.“

Arne Sicker: „Es ist gut, dass wir einen Punkt mitgenommen haben. Aber da wir zur Halbzeit führen, hätten wir selbstverständlich gerne den Dreier geholt.“

Foto (c): SVS/Imago/Zink

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2022 SV Sandhausen - webdesign by zeitlosdesign