SV SANDHAUSEN

E-Sport: Remis gegen den FC Augsburg, Niederlage nach Führung gegen den FC Ingolstadt

Ein Gesamt-Remis und eine Niederlage sprangen am fünften und sechsten Spieltag in der VBL Club Championship für den SV Sandhausen raus. Luca Alesi holte für die Kurpfälzer den einzigen Einzelsieg des Abends.

FC Augsburg – SV Sandhausen 3:3 (1:1; 0:0; 0:0)

Luca Alesi trat wieder auf der Playstation an und verpasste es, trotz guter Chancen in Führung zu gehen. Nach dem zwischenzeitlichen Rückstand gelang Alesi das 1:1, als noch zehn virtuelle Minuten zu absolvieren waren. „Meiner Meinung nach hätte ich mein Spiel gewinnen müssen, dann hätten wir insgesamt einen Sieg holen können“, so Alesi nach dem Spiel.

Zwei gerechte torlose Unentschieden auf der Xbox, erspielt durch Francesco Mazzei, sowie im Doppel (Mazzei/David Queck), besiegelten das insgesamt dritte Gesamt-Remis des SVS in dieser Saison.

SV Sandhausen – FC Ingolstadt 3:6 (3:2; 0:5; 1:3)

Der SVS erwischte einen Traumstart in das Duell mit den „Schanzern“. Alesi entschied sein Duell mit dem hoch gehandelten Timo Siep auf der Playstation 5 mit einem Treffer in der Schlussminute mit 3:2 für sich. „Ein unerwarteter, aber nicht unverdienter Sieg für mich“, wie der siegreiche SVS-Akteur bekundete.

Auf der Xbox erwischte Mazzei im Anschluss allerdings eine gebrauchte Partie und ging mit 0:5 unter. Vor dem Doppel, das erneut Mazzei und Queck spielten, war also noch alles drin, am Ende stand allerdings eine verdientes 1:3 und damit die Gesamt-Niederlage

„Ein bis zwei Punkte an diesem Doppelspieltag wären drin gewesen. Die Entwicklung stimmt, wir müssen im Doppel aber mehr Punkte holen“, konstatierte Alesi.

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign