SV SANDHAUSEN

"Wie wir zurückkommen, war einzigartig!" - Die Stimmen zum Spiel

Die Stimmen zum Spiel SV Sandhausen - SSV Jahn Regensburg.

Matthias Imhof, Sportdirektor: "Unsere Mannschaft hat ein sensationelles Spiel gezeigt. Wir haben uns nicht hängen lassen und Moral bewiesen, sodass wir am Ende hochverdient gewonnen haben."

Jens Keller, Cheftrainer: "Es war eine unfassbare Partie. Wir waren fußballerisch gut dabei, fangen uns aber drei Standardsituationen, die wir sehr schlecht verteidigen. Da überlegst du dir als Trainer, früh zu wechseln und ein Zeichen zu setzen. Doch dann kommen wir überragend zurück und haben die Partie fußballerisch über die gesamte Strecke dominiert. Wir haben fast nichts zugelassen und spielen es auch nach der Halbzeit konsequent weiter. Gegen den souveränen Tabellenführer, der bisher erst 19 Gegentreffer bekommen hat, nach einem 0:3 noch so zurückzukommen – das verdient ein großes Lob! Das gilt es, in den nächsten Wochen mitzunehmen."

Patrick Greil: "Regensburg war sehr kaltschnäuzig und geht schnell in Führung, wir verteidigen die Standards nicht gut. Doch viel wichtiger ist, wie wir zurückkommen. Das war einzigartig. Die Energie und das Potenzial der Mannschaft stimmt mich sehr positiv, dieses Spiel gibt Selbstvertrauen."

Livan Burcu: "Ich habe eine solche Partie noch nie erlebt. Nach dem Rückstand haben wir uns gefragt: ‚Was passiert hier?‘ Doch dann haben wir gezeigt, welcher Teamgeist in der Mannschaft steckt – jetzt bin ich einfach nur glücklich."

Jonas Weik: "Nach dem Rückstand haben wir uns reingehängt und wollten das Spiel umbiegen. Die Zuschauer haben in der wichtigen Phase enorm dazu beigetragen, die Partie zu gewinnen."

Auswärts in Köln

Für die Mannschaft des SV Sandhausen geht es kommende Woche nach Köln: Die Partie bei Viktoria Köln startet am Samstag, den 24. Februar, um 14 Uhr.

Foto (c): SVS/foto2press

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2024 SV Sandhausen - webdesign by zeitlosdesign