SV SANDHAUSEN

SVS-Nachwuchs: So liefen die Partien am Wochenende

U19 belohnt sich nicht für gute Leistung - U16 besiegt den Tabellenführer

U19: U19 mit 0:1 Niederlage gegen Eintracht Frankfurt

Die U19 spielte am vergangenen Sonntag gegen Eintracht Frankfurt. Im ersten Spielabschnitt zeigte das Team ein gutes Spiel und hatte die Partie im Griff. Jedoch konnte man die sich bietenden Torchancen nicht in Tore umwandeln, sodass es torlos in die Pause ging. 

Direkt nach der Pause nutzten die Gäste eine Unaufmerksamkeit des SVS nach einem Eckball und gingen durch Mazzone (46.) in Führung. In der Folgezeit drückte der SVS auf den Ausgleich, konnte sich jedoch nicht belohnen.

Trainer André Philipp nach der Partie: "Die Niederlage fühlt sich heute nicht gerecht an, da wir bis auf die Standardsituation beim Gegentor und die Umschaltmomente in der Schlussphase nichts zugelassen haben und selbst zu einigen hochkarätigen Torchancen kamen. Wenn wir heute kein Tor erzielen, dann dürfen wir zumindest kein Gegentor kassieren und sollten heute nicht als Verlierer vom Platz gehen. Die Haltung war wieder größtenteils sehr gut. Das wird die Basis für die letzten sechs Spiele nach der Länderspielpause sein."

U17 mit Unentschieden gegen Sonnenhof Großaspach

Der SV Sandhausen U17 spielte 3:3 gegen Sonnenhof Großaspach. Nach einem frühen Rückschlag in der (2.) kämpften die Jungs aus Sandhausen weiter und schafften den Ausgleich zum 1:1. Trotz weiterer Chancen ging es mit diesem Ergebnis in die Halbzeit. Nach der Pause gelang es den Sandhäuser Jungs, auf 3:1 zu erhöhen. Leider konnten sie keine weiteren Chancen nutzen und Großaspach schaffte den Anschlusstreffer. In den letzten zehn Minuten wurde hart um jeden Ball gekämpft, aber Großaspach gelang in der Nachspielzeit der Ausgleich zum 3:3.

Trainer Patrick Mertens bemängelte die Chancenverwertung, aufgrund derer sich "die Mannschaft heute nicht für ihre gute Leistung belohnen konnte. Der späte Ausgleichstreffer war somit besonders enttäuschend."

U16 gewinnt Spitzenspiel gegen den Tabellenführer

Am Samstag konnten die SVS-Jungs nach einem tollen Spiel einen verdienten Sieg gegen den Tabellenführer der Verbandsliga Nordbaden, die SG HD-Kirchheim U17, feiern. 

Bereits die Ausgangssituation beider Teams ließ auf ein spannendes Match hoffen. Kirchheim reiste mit fünf Punkten Vorsprung auf Sandhausen an und ging dementsprechend als Favorit in die Partie. Doch mit dem Anpfiff zeigte sich ein ganz anderes Bild: Die Sandhäuser Jungs setzten die Kirchheimer von Anfang an stark unter Druck, erspielten sich gute Chancen und dominierten das Spiel. So gelang es der Mannschaft durch die Tore von Hany Ayoub (21.) und Dyar Blasiny (40.), mit einer 2:0-Führung verdient in die Halbzeit zu gehen. Kurz nach der Pause gelang Kirchheim mithilfe eines Eckballs der 2:1-Anschlusstreffer (45.) . Doch die SVS-Jungs blieben ruhig und erspielten sich weiterhin gute Möglichkeiten, um den Vorsprung wieder auszubauen. So setzte Dyar Blasiny mit seinem 3:1 in der 79. Minute der tollen Mannschaftsleistung einen würdigen Schlusspunkt und der Sieg gegen den Spitzenreiter war perfekt. 

Trainer Max Köhler nach dem Spiel: "Die Jungs haben sich heute für Ihr großes Engagement und ihre Spielfreude belohnt. Ich bin mit der Entwicklung der Mannschaft sehr glücklich und hoffe, dass wir unseren Teamgeist und Hunger auf Fußball so weiterführen können. Großes Kompliment an das ganze Team!"

U15: Punkteteilung nach Unterzahl 

Am Samstag trafen die U15 Junioren am Hardtwald Campus auf den SSV Ulm. Nach einer sehr wilden Anfangsphase beruhigte sich das Spiel wieder, durch einen verunglückten Rückpass musste der SVS Keeper herauskommen und foulte unglücklich seinen Gegenspieler. Die Folge war ein Platzverweis aufgrund der Notbremse (18.). Somit spielten die Hardtwald-Jungs knapp 50 Minuten in Unterzahl. Durch eine gute Kombination über links gingen die U15-Junioren nach der Pause durch Makamu (37. ) in Führung. Knapp zehn Minuten später glichen die Gäste nach einem Standard aus. Bis zum Schlusspfiff drückten die Jungs vom Hardtwald auf den Siegtreffer, dieser sollte jedoch nicht mehr fallen. 

Dennis da Silva, Cheftrainer sah seine Mannschaft gut ins Spiel kommen, doch "die Rote Karte gegen unseren Keeper hat uns dann natürlich das Genick gebrochen. Dennoch kamen wir gut zurück und durften die 1:0-Führung dann durch einen Standard gegen uns nicht hergeben. Die zwei Punkte werden uns am Ende der Saison vielleicht fehlen, wir schauen aber positiv nach vorne und wollen wieder eine gute Trainingswoche absolvieren, um in Esslingen erneut an die Leistungen der letzten Spiele anzuknüpfen."

U14: Sieg und Niederlage am Wochenende

In der Sonderspielrunde traf der U14-Nachwuchs am Hardtwald auf die Spatzen des SSV Ulm. Der SVS erwischte einen guten Start und ging durch einen Treffer von Benjamin Jusufovic mit 1:0 in Führung. Weitere Chancen für den zweiten Treffer blieben ungenutzt, stattdessen kamen die Gäste aus Ulm nach und nach besser in die Partie. In der 55. Spielminute gelang den Gästen durch ein Traumtor aus 25 Metern der Ausgleich. Der SVS spielte weiter mutig nach vorne und erarbeitete sich nennenswerte Torchancen - darunter ein Schuss an die Unterkante der Latte. Die Ulmer suchten ihr Glück bei Kontern oder Standardsituationen. Die beste Torchance auf den Sieg ließ der SVS-Nachwuchs in der 83. Spielminute liegen, als ein Freilauf auf das Ulmer Tor neben das Gehäuse gesetzt wurde. In der 89. Minute landete ein weiterer Distanzschuss der Gäste im SVS-Netz, sodass die Ulmer am Ende den Sieg feiern konnten.

Keine 24 Stunden später spielte unsere Mannschaft gegen den Tabellenzweiten der Landesliga Rhein-Neckar, den VfL Kurpfalz Neckarau. Nach einer anfangs zähen Vorstellung fand der SVS-Nachwuchs immer besser in das Spiel und verzeichnete sehr viel Ballbesitz. Am Ende der Begegnung stand letztendlich ein ungefährdeter 4:1 Erfolg, bei dem sich Maxi Wiersema 2x, Mikail Bala 1x und Phil Seidel 1x als SVS-Torschützen eintragen durften.

Trainer Emre Büyükakpinar nach dem Wochenende: "Wir haben einen guten Start hingelegt und sind verdient in Führung gegangen. Danach haben wir es verpasst, das zweite Tor nachzulegen. Der Sonntagsschuss zum Ausgleich hat den Ulmern neue Energie gegeben. Trotzdem haben wir uns auch danach wieder aufgerappelt und uns sehr klare Torchancen erspielt. In den entscheidenden Momenten waren wir im letzten Drittel zu umständlich. Das zweite Traumtor der Gäste war dann ein Nackenschlag für uns. Mit dem Spiel am Sonntag, vor allem in der zweiten Halbzeit, sind wir schon wieder dabei, nach vorne zu schauen."

U13: BW-Finale und LV beim SV Zimmern

Nachdem unsere U13 kürzlich souverän Badischer Hallenmeister wurde, nahm sie am vergangenen Samstag am BW-Finale in Sindelfingen teil. Leider konnte die Mannschaft nicht an die Leistungen bei den Badischen Meisterschaften anknüpfen und musste sich nach den Spielen gegen den SV Böblingen (1:2), den Offenburger FV (0:1), den SSV Reutlingen (0:2) und den FC Germania Friedrichstal (1:0) mit dem 7. Platz begnügen. Die beiden Tore erzielten Niklas Meyer und Baldo Bonacasa.

Am Sonntag kehrte unsere U13 auf den Rasen zurück und bestritt einen internationalen Leistungsvergleich beim SV Zimmern. Nach Siegen gegen den SV Fellbach (4:0), den SV Zimmern (1:0), den Freiburger FC (2:1), Austria Salzburg (4:0) und den FSV Frankfurt (2:1), dem man übrigens bei diesem Leistungsvergleich als einziges Team Punkte abnehmen konnte, und Niederlagen gegen die Stuttgarter Kickers (0:3) und den SC Freiburg (0:5) beendete unsere U13 den Leistungsvergleich auf dem 3. Platz. Die Tore erzielten Gabriel Waidler (4), Baldo Bonacasa (3), Jonas Schrödersecker (3), Niklas Meyer (2) und Maximilian Happ.

Cheftrainer Fabian Petrusic resümierte: "Am Samstag konnten wir leider nicht die Leistung der Badischen Meisterschaften abrufen. Individuelle Fehler, eine mangelhafte Chancenverwertung und fehlendes Spielglück führten zu drei völlig unnötigen Niederlagen in der Gruppenphase. Am Sonntag haben wir gerade im Ballbesitz einen guten Leistungsvergleich gespielt, hätten uns allerdings noch öfter belohnen können -  defensiv war unsere Leistung noch ausbaufähig."

U12: Auftaktsieg in der Rückrunde - Sieg und Niederlage in der Sonderspielrunde

Am Samstag trafen die U12-Junioren zum Rückrundenauftakt auf den TSV Handschuhsheim. 

Der SVS kam gut in die Partie, musste jedoch nach einem Konter das 0:1 hinnehmen (9.). Nach einem schönen Spielzug über die linke Seite traf Rufus Fuchs zum Ausgleich (13.). Eine dominante Vorstellung vor der Pause wurde noch durch die Führung von Omar Adjailia (20.) belohnt. 

In der zweiten Halbzeit hatten die Sandhäuser mehrfach die Gelegenheit, die Vorentscheidung herbeizuführen. Da der dritte Treffer noch nicht fallen wollte, bleib Handschuhsheim vereinzelt über Konter gefährlich. In der 56. Minute erzielte Lucas Würtz nach einem Freilauf dann die erlösende Vorentscheidung. Den Schlusspunkt setzte Omar Adjailia in der Schlussminute, sodass am Ende ein 4:1-Auswärtssieg zu Buche stand. 

Am Sonntag waren der SV Elversberg und der SSV Ulm zu Gast in Sandhausen zur ersten Sonderspielrunde 2024. Gegen Elversberg trat man in allen vier Vierteln überzeugend auf und setzte sich schlussendlich mit 8:5 durch.

Nach der Pause traf man auf die Mannschaft aus Ulm. Auf beiden Spielfeldern verschliefen die Sandhäuser den Start komplett, sodass es nach acht  Minuten insgesamt 0:6 stand. Im Anschluss steigerten sich die Sandhäuser und konnten in der zweiten Hälfte ein 6:6 erzielen. Der Gesamtstand betrug damit 6:13. Die Tore erzielten: Benedikt Burkert (4), Rufus Fuchs (3), Omar Adjailia (2), Lino Lederer (2), Max Feuerstein, Davud Isikdemir, Lucas Würtz

"Im Ligaspiel haben wir eine gute Leistung gezeigt, hatten viele Lösungen im Spielaufbau. In der zweiten Halbzeit müssen wir das Spiel früher entscheiden und im letzten Drittel zielstrebiger sein. Die Leistung gegen Elversberg war ebenfalls gut. Nach der sehr schwachen ersten Hälfte gegen Ulm konnten wir uns in der zweiten Halbzeit noch einmal steigern und haben zumindest eine gute Reaktion gezeigt", bilanzierte Trainer Patrick Molle das Wochenende. 

Foto: SVS

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2024 SV Sandhausen - webdesign by zeitlosdesign