SV SANDHAUSEN

E-Sport: Niederlagen zum Jahresauftakt

An den Spieltagen 15 und 16 unterliegen die E-Sportler des SV Sandhausen dem 1. FC Heidenheim und dem FC Augsburg.

Reubold und Queck verlieren zum Auftakt gegen Heidenheim

Zum Jahresauftakt in der Virtuellen Bundesliga traten Mario Reubold und David Queck vom SV Sandhausen gegen Mazlum Dogan und Kai Bayer vom 1. FC Heidenheim an. Im Doppel führten die Schwarz-Weißen bis zur 83. Minute mit 2:1, mussten aber kurz vor Schluss noch den 2:2-Ausgleich hinnehmen. „Hier hätten wir einen Sieg verdient gehabt, das war glücklich für Heidenheim“, so E-Sport-Profi Luca Alesi. Im Duell zwischen Reubold und Dogan behielt der Heidenheimer mit einem 1:0-Erfolg die Oberhand, zum Abschluss kam Queck gegen Bayer trotz Führung nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Somit entschied am Ende der FCH den Spieltag mit 3:0 für sich.

Kein Glück auch gegen den FCA

Am 16. Spieltag stand für das E-Sport-Team des SVS dann das Heimspiel gegen den FC Augsburg auf dem Programm. Auf dem virtuellen Rasen trafen Queck und Reubold auf Haci Umut Saracoglu und Yannic Bederke vom FC Augsburg. Zum Auftakt stand im Doppel lange die Null, ehe der FCA nach 74 Minuten in Führung gehen konnte. Reubold und Queck gaben sich aber noch nicht geschlagen und kamen in der 82. Minuten mit dem Ausgleich zurück, was gleichzeitig den Endstand bedeutete. Im ersten Einzel ging Reubold gegen Saracoglu zweimal in Front, doch der Ausgleich kurz vor der Pause und das entscheidende 2:3 in der 88. Spielminute führten zur Niederlage. Die letzte Partie des Tages endete für Queck gegen Bederke leider mit einem deutlichen 0:5, weshalb auch dieser Spieltag mit 0:3 verloren ging. „Es war der erwartet schwere Gegner, wir haben leider auch einen Elfmeter im ersten Einzel verschossen. Heute war das Glück nicht auf unserer Seite, es gilt nun die Köpfe nach oben zu richten und sich bestmöglich auf den nächsten Spieltag vorzubereiten“, resümiert Alesi.

Auf Platz fünf in den nächsten Doppelspieltag

Nach 16 absolvierten Partien steht der SVS nun mit 25 Punkten auf dem fünften Tabellenplatz der Division Süd-Ost der Virtuellen Bundesliga. Weiter geht’s für die Schwarz-Weißen am kommenden Mittwoch, 18. Januar, mit den Duellen gegen den SV Darmstadt 98 und den SSV Jahn Regensburg.

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2023 SV Sandhausen - webdesign by zeitlosdesign