SV SANDHAUSEN

Neues aus dem Hardtwald-Campus

So liefen die Partien am Wochenende

U19 mit 2:2 gegen Greuther Fürth

Das erste Heimspiel im Jahr 2024 bestritt die U19 gegen die SpVgg Greuther Fürth. Im ersten Spielabschnitt erspielten sich beide Teams wenige Torchancen. Die Gäste aus Fürth gingen durch Pfaffenrot nach 20 Minuten mit 1:0 in Führung. 

Nach der Pause kam der SVS besser aus der Kabine und konnte durch einen sehenswerten Linksschuss von Armin Sivic, nach Vorlage von Till Wiesendanger ausgleichen (63.) Vier Minuten später gingen die Gäste durch Baierlein abermals in Führung. Der SVS steckte nicht auf und wurde in der Nachspielzeit durch ein Eigentor der Gäste mit einem Punkt belohnt. 

„Wir hatten keine einfache Woche mit sehr vielen kranken und verletzten Spielern. Zu Beginn waren wir nicht gut im Spiel, hatten dann nach 25 Minuten allerdings einen deutlich besseren Zugriff. Gefühlt war insgesamt vom Ergebnis her mehr möglich. Nach dem Spielverlauf können wir dennoch von einem gewonnenen Punkt sprechen. Erfreulich war außerdem, dass einige Spieler mit bisher weniger Einsatzzeit positiv auf sich aufmerksam machen konnten“, resümierte Trainer André Philipp nach der Partie.

U16  wird auch Hallenkreismeister

Die U16 des SVS zieht am Sonntag den U13-Junioren gleich und wird auch Hallenkreismeister im Kreis Heidelberg.

Es wurden folgende Ergebnisse erzielt:

  • 3:0 vs. TSV Handschuhsheim
  • 0:0 vs. JSG Baiertal/Wiesloch/Schatthausen
  • 3:2 vs. SG HD-Kirchheim
  • 5:0 vs. VFB Rauenberg
  • 2:2 vs. JSG Mauer/Meckesheim-Mönchzell/Lobbach

U14: Sieg beim NewTelco-Hallenturnier in Stockstadt

Bereits am Freitagabend spielten die U14-Junioren beim Hallenturnier in Stockstadt – mit Rundumbande und großen Toren waren spannende Spiele vorprogrammiert.

Im ersten Spiel der Gruppenphase hieß der Gegner SV Darmstadt 98. Der SVS-Nachwuchs konnte sich viele Torchancen erspielen, die jedoch ungenutzt blieben. Dies sollte sich rächen: Darmstadt traf zweimal ins SVS-Gehäuse, sodass zum Auftakt eine 0:2-Niederlage blieb.

Unbeeindruckt vom Verlauf der ersten Begegnung überzeugte die U14 im zweiten Spiel gegen Kickers Offenbach: Mit einem Offensiv-Feuerwerk konnte ein 7:1-Erfolg gefeiert werden. Im dritten Spiel der Gruppenphase präsentierte sich die Mannschaft weiter angriffslustig und konnte sich einen 5:1-Sieg erspielen.

Im Halbfinale gegen den FSV Frankfurt entwickelte sich eine hitzige Begegnung, in der der SVS-Nachwuchs einen kühlen Kopf bewahrte und das Spiel mit 3:2 für sich entschied.

Am Ende des Turniertages kam es zum Wiedersehen, denn der Finalgegner war mit Darmstadt 98 der Kontrahent aus der Gruppenphase. Der SVS wollte hier die Wogen glätten und behielt in einem temporeichen Finale mit 3:2 die Oberhand  und holte den Turniersieg!

„Wir haben uns trotz der unglücklichen Auftaktniederlage nicht aus dem Konzept bringen lassen und eine starke Reaktion gezeigt. Die Jungs haben sich spielerisch toll präsentiert – umso schöner, dass sie sich mit dem ersten Platz belohnen konnten“, so Trainer Emre Büyükakpinar.

In einem weiteren Testspiel am Sonntag konnte unsere U14 einen 11:2-Erfolg gegen die U15 vom FC Germania Forst feiern. Die Torschützen für den SVS waren: 4x Maxi Wiersema, 3x Clemente Otranto, 2x Berat Yazici, 1x Eray Fidanci, 1x Felix Hörr, 1x Milo Fruth

U13: Souveräner Gewinn der Hallenkreismeisterschaft und 3. Platz beim Turnier in Aalen

Unsere U13 war dieses Wochenende auf zwei Hallenturnieren unterwegs. Am Samstag war die U13 beim VPV Heinz Höll Cup des VfR Aalen zu Gast. Nach Spielen gegen den SV Waldhof Mannheim (4:1), den TSV 1860 München (3:4), den SSV Ulm (3:1), die SpVgg Ansbach (2:3) und den Gastgeber VfR Aalen (1:2) qualifizierte sich das Team als Tabellendritter für das Viertelfinale . In diesem besiegten die SVS-Kicker nach einem 2:2 nach regulärer Spielzeit im 9-Meter-Schießen die Stuttgarter Kickers. Nachdem wir das Halbfinale gegen den späteren Turniersieger VfB Stuttgart mit 1:4 verloren, konnte sich die U13 direkt im Anschluss im kleinen Finale gegen die Würzburger Kickers durch einen 2:1-Sieg den 3. Platz sichern.

Am Sonntag spielte die U13 um die Hallenkreismeisterschaft in Kirchheim, für die sich das Team ohne punktverlust qualifiziert hatte. Die Gruppenphase spielte die U13 nach Siegen gegen den FV Nußloch (5:0), den FC Bammental (3:0) und die SG Lobbach (7:0) souverän. Im Halbfinale erspielte die U13 einen klaren 5:0-Sieg gegen den Eberbacher SC. Im Finale trafen der SVS erneut auf den FV Nußloch und konnten das Ergebnis aus der Gruppenphase noch um einen Treffer verbessern, am Ende stand es 6:0. Bester Torschütze der Hallenkreismeisterschaften wurde SVS-Spieler Baldo Bonacasa mit sieben Toren. Die weiteren Tore erzielten Maximilian Happ (6), Gabriel Waidler (4), Aris Ibrahimi (4), Julian Banser (3), Bela Rohrbach und Paul Elsasser. Torwart Daniel Liebhart konnte ohne Gegentor überzeugen. Durch den Gewinn der Hallenkreismeisterschaft qualifizierte sich das Team von Trainer Fabian Petrusic für die Badischen Meisterschaften am 25. Februar.

Cheftrainer Fabian Petrusic resümierte: „Wir haben ein erfolgreiches Hallenturnierwochenende hinter uns, bei dem wir uns am Samstag bei einem starken Teilnehmerfeld den 3. Platz erspielen konnten. Am Sonntag konnten wir mit einer sehr starken Teamleistung und gutem Zusammenspiel überzeugen und somit jedes Spiel souverän und ohne Gegentor für uns entscheiden.“

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2024 SV Sandhausen - webdesign by zeitlosdesign