SV SANDHAUSEN

SVS-Nachwuchs: So liefen die Partien am Wochenende

U13 wird Badischer Meister 2024 – U14 auf Wettkampfreise in München

U19: U19 mit 0:3 Niederlage gegen den FSV Mainz 05

Am vergangenen Samstag traf die U19 auf den Youth-League Teilnehmer FSV Mainz 05. Bereits im ersten Spielabschnitt gingen die Gäste aus Mainz mit zwei Toren in Führung. In der 38. Minute war es Engel, der die Führung für die Gäste besorgte. Noch vor der Pause (41.) war es Dardari der auf 0:2 erhöhen konnte. Auch nach der Pause hatten die Gäste die Partie im Griff und konnten in der 62. Minute durch den Treffer von Horozovic für die Vorentscheidung sorgen.

"Eine verdiente Niederlage, die auch noch höher hätte ausfallen können. Wir hatten leider zu wenige Phasen, in denen wir unser Spiel auf den Platz bekommen haben. Die zweite Hälfte war wirklich schlecht und sehr weit weg von unserem Anspruch", sagte Trainer André Philipp nach der Partie.

U17: U17 startet mit einem Sieg in die Rückrunde

Die U17 des SV Sandhausens konnte am vergangenen Wochenende einen Sieg gegen die Stuttgarter Kickers einfahren. Mit einem Spielstand von 3:1 setzte sich das Team durch und zeigte von Anfang an, dass sie die Grundtugenden auf den Platz bringen wollten. Bereits in der ersten Halbzeit gelang es dem SVS, den Gegner unter Druck zu setzen und zu Fehlern zu zwingen. In der 40. Minute zahlte sich die Arbeit aus und Sandhausen ging in Führung. Die Stuttgarter Kickers konnten jedoch direkt nach der Pause ausgleichen. Doch die U17 ließ sich davon nicht entmutigen und setzte ihr Spiel fort. Mit einem Doppelschlag in der 65. und 66. Minute gelang es ihnen, erneut in Führung zu gehen und diese bis zum Schluss zu halten.

Trainer Patrick Mertens zeigte sich zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft und lobte die Umsetzung des Matchplans. Dennoch sieht er Verbesserungspotenzial bei der Chancenverwertung, vor allem in der ersten Halbzeit. Die nächste Aufgabe steht bereits bevor, denn am Mittwoch, den 28.02.2024, geht es im Pokalhalbfinale gegen Waldhof Mannheim.

U16: U16 mit Sieg beim Rückrundenauftakt

Am Samstag startete die U16 ihre Rückrunde bei der SpVgg Neckarelz. Auf schwierigem Geläuf konnten die SVS-Jungs durch die Tore von Kenneth Peters (15. und 33. Minute) mit 2:0 gewinnen.

"Die Platzbedingungen machten heute ein kontrolliertes, flaches Kurzpassspiel unmöglich, weshalb es wichtig war, die zweiten Bälle zu gewinnen und in den Gegenpressing-Momenten präsent zu sein. Das haben die Jungs gut angenommen und verdient mit 2:0 gewonnen", so Trainer Max Köhler nach dem Spiel.

U15: Spielabbruch nach schwerer Verletzung

Am Samstag trafen die U15-Junioren am Hardtwald Campus im Derby auf den SV Waldhof Mannheim zum Rückrunden-Auftakt in der EnBW Oberliga. Die Jungs vom Hardtwald kamen sehr gut in die Partie und gingen durch Tom Stalder (6. Minute) mit 1:0 in Führung. In der zehnten Spielminute kam es zu einer schweren Verletzung von einem Spieler des SV Waldhof Mannheim. Dieser musste ins Krankenhaus. An dieser Stelle wünschen WIR! eine gute Besserung und eine schnelle Genesung!

Aufgrund dieser Ereignisse wurde dann beschlossen, dass die Partie nicht fortgesetzt wird. Somit geht’s in der Oberliga für die U15-Junioren am Samstag in Waiblingen weiter.

Cheftrainer Dennis da Silva: "Wir haben das Spiel gut von Beginn an kontrolliert und kamen sehr gut aus der Kabine. Leider endete das Spiel mit einer schlimmeren Verletzung. Gute Besserung von meinem Trainerteam und mir nach Mannheim. Wir haben die Entscheidung der Mannheimer nachvollziehen können, dass Sie die Partie nicht mehr fortsetzen wollten und stimmten dieser Entscheidung natürlich zu. Für uns geht's nun im Pokal am Mittwoch weiter!"

Am kommenden Mittwoch steht für die U15 das Pokal-Halbfinale auf dem Programm. Zu Gast ist am Hardtwald der Nachwuchs der TSG 1899 Hoffenheim. Anpfiff am Hardtwald ist um 18:30 Uhr (Mittwoch, 28.02.2024). Die Hardtwald-Jungs freuen sich über zahlreiche Unterstützung im Derby.

U14: Tolle Leistungen gegen den FC Bayern und 1860 München 

Am vergangenen Freitag machte sich unsere U14 auf den Weg nach München - eine Wettkampfreise bis Sonntag stand auf dem Programm. Nachdem am Freitag zunächst eine Tour durch München und ein gemeinsamer Teamabend absolviert wurde, traf unsere U14 am Samstag auf den FC Bayern München.

Gegen die U14 des Rekordmeisters geriet der SVS-Nachwuchs mit einem frühen Gegentor (3. Minute) ins Hintertreffen. Sandhausen zeigte sich keineswegs geschockt und stellte bereits drei Minuten später durch Phil Seidel auf 1:1. Fortan entwickelte sich ein temporeiches Fußballspiel mit Chancen auf beiden Seiten. Im zweiten Drittel erhöhte der FC Bayern den Druck, der SVS verteidigte leidenschaftlich. Mit zunehmender Spieldauer hatte Sandhausen weniger Offensivaktionen zu verzeichnen und musste wenige Minuten vor Schluss (86.) das 2:1 der Bayern hinnehmen. Direkt im Anschluss der Begegnung machte sich der U14-Tross auf den Weg zur Allianz Arena und besuchte das Spiel der Profis gegen RB Leipzig.

Bereits am Sonntag stand die zweite Begegnung gegen den TSV 1860 München auf dem Programm. Gegen die Junglöwen erwischte der SVS einen großartigen Start und ließ zunächst einige Chancen liegen. In der elften Spielminute erzielte Maxi Wiersema dann die 1:0-Führung. Der SVS-Nachwuchs verpasste es, das 2:0 nachzulegen. Die technisch versierten Münchner kamen im zweiten Drittel besser ins Spiel, der SVS hielt dagegen und kam durch Moritz Zeilfelder zum 2:0 (47. Minute). Im dritten Drittel konnte sich Sandhausen wieder steigern und nach einer Balleroberung durch einen Linksschuss von Mikail Bala den Endstand zum 3:0 erzielen (70. Minute).

Trainer Emre Büyükakpinar nach der München-Reise: "In Bezug auf die soziale Komponente hatten wir mit dem Teamtag am Freitag und dem Stadionbesuch am Samstag schöne Momente mit der Mannschaft. Zudem haben die beiden Spiele gegen zwei tolle Gegner die Jungs in ihrer fußballerischen Entwicklung weiter nach vorne gebracht. Es freut uns, dass sie nach dem Kraftakt gegen die Bayern am Samstag das Wochenende mit einer Energieleistung gegen 1860 München erfolgreich abschließen konnten."

U13: U13 ist Badischer Meister 2024

Nachdem sich unsere U13-Junioren Anfang Februar souverän bei den Hallenkreismeisterschaften Heidelberg durchsetzen konnte, spielte unsere U13 am vergangenen Sonntag um die Badischen Meisterschaften in Ettlingen.

Nachdem unsere U13 im ersten Gruppenspiel ihre Chancen noch nicht nutzen konnte und nicht über ein 0:0 gegen den FC Germania Friedrichstal herauskam, kamen die Jungs langsam ins Rollen. Ein 2:0 gegen den TuS Großrinderfeld und ein 5:1 gegen die SG Kirchardt sorgten für das Halbfinalticket. Im finalen Gruppenspiel um den Gruppensieg zeigte die Mannschaft die fußballerisch beste und über die zehn Minuten konstanteste Leistung und gewann auch in der Höhe absolut verdient mit 4:0 gegen den FC Nöttingen.

Als Gruppensieger traf unsere U13 im Halbfinale auf die SpVgg Durlach-Aue und konnte sich nach einem Tor von Gabriel Waidler mit 1:0 durchsetzen. Im Finale spielte unsere U13 erneut gegen den FC Germania Friedrichstal um den Badischen Meistertitel. Nach einem frühen Doppelpack durch Gabriel Waidler konnten sich unsere Jungs weitere Chancen herausspielen, besiegten den Gegner schließlich souverän mit 2:0 und sicherten sich die Badische Meisterschaft 2024.

Mit sieben Turniertreffern stellte unsere U13 mit Gabriel Waidler den besten Torschützen des Turniers. Außerdem trafen Aris Ibrahimi (2), Christian Radoske (2), Benjamin Waidner und Maximilian Happ. Torwart Daniel Liebhart, Bela Rohrbach, Julian Banser, Max Kopf und Paul Elsasser traten zwar nicht als Torschützen in Erscheinung, waren jeder für sich ein unfassbar wichtiger Teil des Siegerteams von Trainer Fabian Petrusic, Co-Trainer Henning Sieger und TW-Trainer Pietro Esposito.

Für unsere U13 geht es mit der Badischen Meisterschaft in der Tasche am Samstag, den 09. März zum Baden-Württemberg-Finale des VR-Talentiade-Cups nach Maichingen.

Cheftrainer Fabian Petrusic resümierte: "Wir sind sehr zufrieden mit der Leistung der gesamten Mannschaft. Wir haben uns von Spiel zu Spiel fußballerisch gesteigert und unsere starken Spielzüge mit Toren belohnt. Auch die Einstellung und Arbeit nach Ballverlust des gesamten Teams ist hervorzuheben, wodurch wir im Turnierverlauf nur einen einzigen Gegentreffer hinnehmen mussten. Die gesamte Mannschaft kann stolz auf sich und ihre Leistung sein!"

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2024 SV Sandhausen - webdesign by zeitlosdesign